Sebastian Diezig

Projekte als Solist und Kammermusiker

Solist

DiezigSolistmitOSI

Diezig als Solist mit dem Orchestra della Svizzera Italiana unter Howard Shelley in Lugano

Diezig tritt auf mit renommierten Klangkörpern wie dem Sinfonieorchester Basel, dem Orchestra della Svizzera Italiana und dem Orchestre de Chambre Fribourgeois aber auch mit Ensembles wie dem Orchestre de la Ville et de l’Université de Fribourg, dem Jugendorchester Fribourg, der Harmoniemusik Kerns, dem Concerto Boswil, dem Sinfonieorchester TriRhenum Basel oder dem Philharmonischen Orchester Budweis. Er solierte unter der Leitung der Dirigenten Rodolfo Fischer, Laurent Gendre, Howard Shelley, Alexandru Ianos, Théophanis Kapsopoulos, Beat Blättler und Jan Schultsz. Seine Erfahrung, sein offenes Ohr für die begleitenden Musiker hinter ihm und sein grosser Ton kombiniert mit einer natürlichen Musikalität und Virtuosität machen ihn zu einem exzellenten Solisten für das Standard-Repertoire aber auch für Raritäten wie z.B. André Caplets Epiphanie.

Beispiele: Haydn CellosonateDvorak CellokonzertDe Meij “Casanova”, Schubert “Arpeggione”, Vivaldi Doppelkonzert

Virtuose Solo-Rezitals

Sebastian Diezig pizzicato

Diezig in Aarau

Konzertveranstalter buchen Diezig gerne für heikle Solo-Rezitals, weil er mit seiner natürlichen Musikalität, virtuosen Technik, kommunizierenden Bühnenpräsenz und exzellentem Gedächtnis auch komplexeste Solo-Literatur überzeugend und auswendig spielen kann. Kurze, verständliche und lockere Kommentare bringen den Zuhörern die Musik von Bach bis Veress näher, damit jeder etwas davon hat.

Als Repertoire bietet sich die Solo-Literatur von Bach, Veress, Kodaly, Carter, Penderecki, Dutilleux, Lutoslawski, Sollima, Britten usw. an, sowie meine eigenen Kompositionen “Top Gun Variations” und “Blues”.

 

Rezital Cello/Klavier

DiezigRezitalmitKlavier

Diezig und Riccardo Bovino in Bulle

Diezig spielt immer mit hervorragenden Pianisten zusammen und garantiert für Sonatenabende auf allerhöchstem Niveau.

Beispiele: Debussy Sonate, Koechlin Sonate, Saint Saëns Sonate, Saint-Saëns “Le Cygne”

 

Kammermusik in verschiedenen Besetzungen

Cellooktett FriCelli, v.l.n.r.: Pierre-Bernard Sudan, Justine Pelnena-Chollet (sitzend), Sebastian Diezig, Noëmie Grandjean, Sébastien Breguet, Diane Déglise, Nicolas Jungo & Simon Zeller. Foto: Charly Rappo

Das Fribourger Cellooktett FriCelli, v.l.n.r.: Pierre-Bernard Sudan, Justine Pelnena-Chollet (vorne), Sebastian Diezig, Noëmie Grandjean, Sébastien Breguet, Diane Déglise, Nicolas Jungo & Simon Zeller. Foto: Charly Rappo

Engagieren Sie Diezig und seine exzellenten Musikerkollegen für Ihre Kammermusikbedürfnisse!

Duo Violine & Cello (Beispiel: Kodaly Duo)
Duo Violine & Cello plus Gitarre (Beispiel: Giuliani Serenata A-Dur)
Streichtrio
Klaviertrio (Beispiele: Schubert Trio B-Dur, Brahms Trio H-Dur)
Cellotrio (Beispiele: Bach Gambensonate Nr. 1, Haydn Divertimento)
Streichquartett (Beispiel: Wolf Italienische Serenade)
Streichquartett plus Gitarre (Beispiel: Castelnuovo-Tedesco Quintett op. 143, Boccherini Quintett D-Dur G 448)
Streichquintett,
Streichsextett,
Septett,
Streich-Oktett “Luzerner Streichoktett”,
Cello-Oktett FriCelli Fribourg,
Nonett,
kleines Barockensemble mit Tenor, Violine, Cembalo + Cello (Beispiel: Monteverdi Orfeo)

…und andere mehr!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current day month ye@r *